Allgemeines

EdTech boomt weiter in Österreich

Die großartigen EdTech News aus Österreich reißen nicht ab.  Nachdem GoStudent in diesem Jahr bereits insgesamt 275 Millionen Euro von Investoren einsammeln konnte und mit einer Unternehmensbewertung von 1,4 Milliarden Euro zum ersten EdTech Unicorn Europas aufstieg, verkündeten sie im September auch die Übernahme des Wiener EdTech Startups FoxEducation. Ende November wurde zudem die digitale Sprachlernplattform Busuu für 385 Millionen Euro von der börsennotierten US-Bildungstechnologiefirma Chegg übernommen. Busuu hat seinen Hauptsitz zwar in London, wurde jedoch bereits 2008 vom gebürtigen Wiener Bernhard Niesner gegründet und war 2010 das erste Business Angel Investment des bekannten heimischen Startup-Investors Hansi Hansmann. Bernhard Niesner war bereits seit Gründung auch als CEO des Unternehmens tätig und wird dies auch nach der Übernahme durch Chegg bleiben.

Byju übernimmt GeoGebra

Am gestrigen Mittwoch wurde nun die nächste Übernahme eines österreichischen EdTechs im dreistelligen Millionenbereich bekanntgegeben. Der indische EdTech-Gigant Byju‘s, mit einer Bewertung von etwa 18 Milliarden Euro das wertvollste Bildungstechnologieunternehmen weltweit, hat das in Österreich ansässige EdTech Unternehmen GeoGebra übernommen. Obwohl der Kaufpreis nicht offiziell bekanntgegeben wurde, wird dieser auf etwa 100 Millionen Euro geschätzt.

GeoGebra ist eine kostenlose dynamische Mathematiksoftware für Lehrende und Lernende aller Altersklassen. Sie verbindet Geometrie, Algebra, Tabellen, Zeichnungen, Statistik und Analysis in einem einfach zu bedienenden Softwarepaket. GeoGebra ist außerdem eine stark wachsende Community bestehend aus etwa 100 Millionen Nutzerinnen und Nutzern aus 195 Ländern. Somit ist GeoGebra die weltweit führende Mathematiksoftware und unterstützt innovatives Lehren und Lernen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) auf der ganzen Welt. Die erste Version des Programms wurde bereits von 2001 bis 2002 vom Österreicher Markus Hohenwarter im Rahmen seiner Diplomarbeit zum Thema „Didaktik der Mathematik und Informatik“ an der Universität Salzburg entwickelt und anschließend stetig weiterentwickelt. Im Rahmen der Übernahme gab Byju‘s bekannt, dass die aktuellen Anwendungen und Webdienste von GeoGebra auch nach der Übernahme weiterhin kostenlos zur Verfügung stehen werden.

„GeoGebra wurde aus der Leidenschaft heraus geboren, Schülerinnen und Schülern zu helfen, Mathematik auf eine visuell ansprechende und fesselnde Weise zu lernen. Unsere gemeinsame Leidenschaft für das Lernen und Lehren deckt sich mit der von Byju‘s, was sie zu einem perfekten Partner für unsere weitere Reise macht. Ich bin zuversichtlich, dass diese Partnerschaft Millionen von Schülerinnen und Schülern dabei helfen wird, Mathematik auf interaktive Weise zu erlernen und so ihre Angst vor Mathematik zu überwinden und sie zu meistern“, sagte Markus Hohenwarter, Mitbegründer von GeoGebra, in einer Erklärung.

Wo geht die Reise hin?

Mit knapp 2 Milliarden Euro an Investments in europäische EdTech Unternehmen im Jahr 2021 (bis einschließlich Q3) und somit einer Verdreifachung der Investments aus dem Vorjahr (etwa 700 Millionen Euro im gesamten Jahr 2020) boomt EdTech auf dem gesamten Kontinent. Aufgrund veränderter regulatorischer Rahmenbedingungen in China konnte in diesem Jahr sogar die asiatische Großmacht überholt werden und Europa zog direkt nach den USA und Indien die meisten EdTech Investments an. Nach wie vor geben Großbritannien und Frankreich den Takt vor, Österreich konnte in diesem Jahr jedoch stark aufholen und mit den genannten Finanzierungsrunden und Übernahmen weltweit für Schlagzeilen sorgen. Der Markt wird sich auch im Jahr 2022 weiter konsolidieren und eine Verminderung der Investitionen ist nicht zu erwarten. Auch wenn Bernhard Niesner im Zuge der Übernahme durch Chegg sehr zutreffend sagte: „Wenn die Gründung eines Start-ups ein Marathon und kein Sprint ist, dann ist die Gründung eines EdTech-Startups ein Ironman.“, gibt es derzeit wohl kaum eine spannendere Zeit, um in diesem Bereich aktiv zu sein!

Hannes Aichmayr, Portrait, 29.1.2021

Hannes ist Projektleiter von EdTech Austria. Als Lehrkraft hat er selbst hautnah erlebt, wie positiv sich der Einsatz neuer Medien im Unterricht auf den Lernerfolg der Kinder auswirken kann. In seiner Rolle möchte er nun den Einsatz von EdTech Lösungen im Bildungs-, Aus- und Weiterbildungsbereich in ganz Österreich voranbringen.

Weitere Beiträge

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren.

Foto: Innovation Salzburg/Probst Photographie

EdTech Summit Austria zeigte die Vielfalt der Szene

Artikel lesen
Foto: jamesmarkosborne on unsplash

Software Development statt arbeitslos – everyone codes macht’s möglich

Artikel lesen
Foto: Resch & Frisch

„Heute schon gefoxt?“: Das MicroLearning von KnowledgeFox

Artikel lesen
Foto: courseticket

Digitale Bildungsmarktplätze von courseticket

Artikel lesen
Foto: Schubu

SchuBu und die Freude am Lernen und Lehren

Artikel lesen