edtech-summit-03-05-22-154
© Innovation Salzburg/Probst Photographie
edtech-summit-03-05-22-40
© Innovation Salzburg/Probst Photographie

Das war der EdTech Summit Austria 2022

Wie kann man das Lernen verbessern? Und wie digitale Lernmöglichkeiten in Schulen, Hochschulen und Unternehmen etablieren? Das waren die zentralen Fragestellungen unseres ersten EdTech Summit Austria, der am Dienstag, 3. Mai im WIFI Salzburg und online über die Bühne gegangen ist. Mit dabei waren viele EdTech-Unternehmen, Vertreter:innen der Schulen und Hochschulen, aus der Verwaltung und Politik.

Wer war da? Wer hat was gesagt? Und wie hat es den Teilnehmer:innen gefallen? Das kannst du hier nachlesen.

Programm

09:00 bis 10:00

Lernen wir uns kennen!

Wir sorgen für Kaffee und Tee, ihr für gute Laune!

10:00 bis 10:20 Uhr

Begrüßung und Einleitung

Videogrüße:

Martin Polaschek (Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Margarete Schramböck (Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort)

Persönliche Begrüßung:

Wilfried Haslauer (Landeshauptmann Salzburg)
Amelie Groß (Vize-Präsidentin Wirtschaftskammer Österreich)

10:20 bis 10:40 Uhr

Keynote

Manuel Dolderer (Gründer & Präsident CODE University)

Educational Technologies – alter Wein in neuen Schläuchen oder doch das Potential für bedeutende Innovation?

Wie können wir verhindern, dass Educational Technologies nur dafür genutzt werden, alte Inhalte und Methoden aufzupolieren und zeitgemäß zu verpacken? Wie können wir stattdessen dazu beitragen, dass mithilfe heutiger Technologien echte Innovationen im Bildungsbereich möglich werden, die Lehrende und Lernende sowie das Bildungswesen als Ganzes weiterbringen und zukunftsfähig werden lassen?

10:40 bis 11:30 Uhr

Paneldiskussion

Unter dem Brennglas der Corona-Pandemie wurden die Mängel hinsichtlich digitaler Bildung in Österreich schonungslos offengelegt. Weder Schüler:innen, Studierende noch Arbeitnehmer:innen blieben verschont. Was muss Österreich nun tun, um den Herausforderungen in Bezug auf die digitale Bildung, Aus- und Weiterbildung zu begegnen?

Bernhard Niesner (CEO, Busuu)
Beth Havinga (Managing Director, European EdTech Alliance)
Iris Rauskala, (Leiterin der Präsidialsektion, BMBWF)
Heike Leimbach (Projektleitung, fit4internet, BMDW)

11:30 bis 11:45 Uhr

Kaffee- und Teepause mit kleiner Stärkung

11:45 bis 12:00 Uhr

Startup-Demo

Lerne spannende EdTech-Unternehmen aus Österreich kennen!

12:00 bis 13:00 Uhr

Workshoprunde 1

Folgende Workshops finden parallel statt. Hier kannst du dich für einen dieser Workshops anmelden! Bitte achte darauf, dass es unterschiedliche Workshops für Online-und vor-Ort-Teilnehmer:innen gibt.

  • MOOCs und Learning Analytics in der Hochschullehre (NUR ONLINE – AUSGEBUCHT)

    • Speaker: Martin Ebner, TU Graz
      Digitale Lehr- und Lernformate spielen in der Hochschullehre nicht erst seit der Pandemie eine immer größere Rolle. Die TU Graz hat nicht nur ein eigenes Zentrum für Lehr- und Lerntechnologien, sondern war auch federführend bei der Einführung der iMoox Plattform. Wie soll digitale Lehre an der Hochschule in Zukunft aussehen? Erleben wir ein Revival von Moocs
  • Digitale Schulentwicklung (VOR ORT – AUSGEBUCHT)

    • Speaker: Markus Fischer, Chabadoo
      Die Einführung digitaler Hilfsmittel für den Unterricht kann nicht separiert vom restlichen Schulgeschehen gedacht werden. Die Lernplattform Chabadoo und das Rose ORG in Linz zeigen, wie Lernen in der Praxis völlig neu gedacht werden kann.
  • Playful Learning (VOR ORT – AUSGEBUCHT)

    • Speaker:Jörg Hofstätter, Ovos
      Playful Learning und Serious Games sind im beruflichen Kontext schon lange in aller Munde. Sei es im Onboarding-Prozess oder im Zuge der nächsten Weiterbildung. Doch was ist an den Themen tatsächlich dran und in welche Richtung kann es gehen?

13:00 bis 14:00 Uhr

Mittagspause

Wir sorgen für die Verpflegung, ihr für gute Laune!

14:00 bis 15:00 Uhr

Workshoprunde 2

Folgende Workshops finden parallel statt. Hier kannst du dich für einen dieser Workshops anmelden!

  • Studieren neu gedacht (VOR ORT – AUSGEBUCHT)

    • Speaker: Lorenz Schmoly, Eva Egger und Isabella Zick, Studo
      Immer mehr Studierende fühlen sich ihrer Hochschule wenig zugehörig und verlieren gerade im Distance Learning den Überblick über Fristen und neueste Etwicklungen. WIe können Hochschulen in Zeiten der Digitalisierung die Kommunikation und das Studierendenerlebnis neu gestalten?
  • Veränderung von Lehr- und Lernprozessen in der Digitalität (ONLINE und VOR ORT-TEILNAHME MÖGLICH – AUSGEBUCHT)
    • Speaker: Klaus-Jürgen Spätauf, MSi Feuerbachstraße
      Im Zuge des 8-Punkte-Plans ist die Einführung von Tablets für die meisten österreichischen Schulen das Thema des Schuljahres 2021/22. Welche Learnings gibt es, wenn man das als Schule schon vor Jahren gemacht hat? Und wie verändern sich die Lehr- und Lernprozessen im Zuge der neuen Ausstattung?
  • Virtual und Augmented Reality in der Aus- und Weiterbildung (VOR ORT – AUSGEBUCHT)

    • Speaker: Thomas Layer-Wagner, Polycular
      Kommt das Thema EdTech in der beruflichen Aus- und Weiterbildung auf, haben die meisten Personen direkt Virtual Reality Brillen vor ihrem inneren Auge. Doch ist das Thema nur ein großer Hype oder tatsächlich die Zukunft des digital gestützten Lernens? Wo stehen wir aktuell und wie wird sich das Thema in den nächsten Jahren entwickeln?

15:00 bis 15:15 Uhr

Kaffee- und Teepause mit kleiner Stärkung

 

15:15 bis 15:35 Uhr

Keynote

Christine Trültzsch-Wijnen (Hochschulprofessur für Medienpädagogik an der PH Salzburg)

Digitale Bildung – was brauchen Kinder und Jugendliche?

Digitale Kompetenzen sind unerlässlich für eine erfolgreiche Teilhabe an einer von Digitalisierung und Globalisierung geprägten Gesellschaft. Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten brauchen Kinder und Jugendliche und wie können diese gefördert werden? Der Einsatz digitaler Medien kann zur Förderung digitaler Kompetenzen beitragen. Was macht aber eine gute Medienanwendung für den Unterricht aus und wie können Medien sinnvoll in den Unterricht integriert werden?

15:35 bis 15:50 Uhr

Startup-Demo

Lerne spannende EdTech-Unternehmen aus Österreich kennen!

15:50 bis 16:00

Abschluss

Speaker:innen

Unsere Gäste beim Summit sind Pionier:innen in der Entwicklung und Anwendung von Bildungstechnologien. Ihre Vision ist, das Lernen und Lehren in (Hoch)schulen und in Unternehmen besser zu machen. Sie entwickeln dafür Strategien für die digitale Transformation im Bildungswesen und schaffen somit Rahmenbedingungen, dass die digitale Bildung in Österreich wächst und gedeiht.

edtech-summit-speaker-klaus-juergen-spaetlauf
© Martin Krennbauer

Klaus-Jürgen Spätauf

Mittelschullehrer & Projektleiter der iPad-Klassen

Unterrichtet Mathematik, Geografie und Wirtschaftskunde an einer „Brennpunktschule“ in Wien. Seine Vision ist, seine Schule mit Informatikschwer-punkt ins 21. Jahrhundert zu holen. Als APLS (Apple Professional Learning Specialist) und ADE (Apple Distinguished Educator) hält er Schulungen in ganz Österreich. Weiters ist er E-Learning-Beauftragter und Mentor an der Uni Wien.

edtech-summit-speaker-martin-ebner
© Privat

Martin Ebner

TU Graz

Martin Ebner ist Leiter der Abteilung Lehr- und Lerntechnologien an der Technischen Universität Graz. Weiters forscht und lehrt er am Institut für Interactive Systems and Data Science rund um technologiegestütztes Lernen.  Er bloggt unter elearningblog.tugraz.at. Weitere Details findest du unter www.martinebner.at.

edtech-summit-speaker-beth-havinga
© Privat

Beth Havinga

Geschäftsführerin Connect EdTech und Managing Director der European EdTech Alliance

Beth Havinga ist Expertin im Bereich Digital Education und hat unter anderem die European EdTech Alliance und die EdSAFE AI Alliance mitbegründet. Zuletzt war Beth im Fachbeirat des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft in Österreich. Wissen“ des Deutschen Digitalgipfels. Sie ist außerdem Vorsitzende des Beirats des Kids.Digilab.Berlin.

edtech-summit-speaker-lorenz-schmoly
© Stefanie Horvath

Lorenz Schmoly

CEO, Studo

Lorenz Schmoly ist Kooperationsmanager und Geschäftsführer des EdTech-Unternehmens Studo Österreich. Er betreut Hochschulpartner:innen und ist für Entwicklungsprojekten zuständig. Für alle Fragen rund um Geschäftsmodellentwicklung, Ideenfindung und Intrapreneurship ist er genau der richtige Ansprechpartner!

edtech-summit-speaker-markus-fischer
© chabaDoo

Markus Fischer

CEO, chabaDoo

Der Schulstart seiner Tochter war für Markus Fischer ebenfalls ein Neuanfang. Der IT-Fachmann, der selbst bei einem Schulbuchverlag tätig war, entwickelte mit E-Learningexpert:innen eine Lernplattform, in deren Zentrum ein interaktiver und kontextualer Lernprozess steht: chabaDoo.

Jörg Hofstätter_2
© ovos

Jörg Hofstätter

CEO, ovos

Jörg Hofstätter gründete im Jahr 2004 ovos, ein interaktives Designstudio für spielerisches Lernen, das er bis heute gemeinsam mit Partnern leitet. Er ist davon überzeugt das spielerisches Lernen die natürlichste Form der Wissensbvermittlung ist. Ovos setzt schulische Lernplattformen als auch Trainings für Unternehmen um und ist an verschiedenen Forschungsprojekten zu spielerischem Lernen und Spieltechnologien beteiligt.

Polycular. Foto: WKS/ Probst Photographie, 29.01.2021
© Probst Photographie

Thomas Layer-Wagner

Gründer und Geschäftsinhaber, Polycular

Thomas Layer-Wagner ist Künstler, Designer und Unternehmer. Seine Leidenschaft sind neue Interaktions-formen und das Schaffen immersiver Erfahrungswelten in Mixed Reality. Er gründete gemeinsam mit Robert Praxmarer das EdTech Polycular, welches auf die Entwicklung von XR-Anwendungen und erfahrungs- und spielbasierten Lernlösungen spezialisiert ist.

Bernhard Niesner
© Busuu

Bernhard Niesner

Mitbegründer und CEO, Busuu

Bernhard Niesner gründete im Jahr 2008 zusammen mit Adrian Hilti Busuu, dessen CEO er bis heute ist. Er war auch als Berater der österreichischen Regierung tätig und ist Mitglied des Beirats der IE Business School. 2018 wurde Bernhard Niesner im Vereinigten Königreich mit dem EY Entrepreneur of the Year Award in der Kategorie „Disruptor“ ausgezeichnet.

Heike Leimbach_credit_prihoda_Paulina Nowak
© prihoda/Paulina Nowak

Heike Leimbach

Projektleitung fit4internet

Heike Leimbach ist in der Digitalisierungs-Sektion im Wirtschaftsministerium verantwortlich für das Thema Digitalisierung der Gesellschaft und widmet sich seit Anfang 2018 mit viel Engagement dem Thema Auf-/Ausbau digitaler Kompetenzen auf Basis des Digitalen Kompetenzmodelles für Österreich.

Manuel Dolderer
© CODE

Manuel Dolderer

Mitbegründer und Präsident der CODE University

Manuel Dolderer ist Edupreneur. Er ist Mitgründer und Präsident der CODE University of Applied Sciences, einer internationalen Fachhochschule mit einem innovativen projektbasierten Lernkonzept und Studiengängen rund um die digitale Produktentwicklung.

Christine Trueltzsch-Wijnen
© Privat

Christine Trültzsch-Wijnen

Hochschulprofessorin für Medienpädagogik

Christine Trültzsch-Wijnen ist Hochschulprofessorin für Medienpädagogik an der PH Salzburg Stefan Zweig. Sie leitet das dort angesiedelte Kompetenzzentrum für Medienpädagogik und das Education Innovation Studio. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Digitalisierung, Medienkompetenz/digitale Kompetenz, Medienpädagogik, Mediensozialisation und Mediengebrauchsforschung.

Aussteller

Im Ausstellerbereich lernst du österreichische Anbieter von digitalen Bildungslösungen, Inititativen und Forschungsprojekte kennen. Du kannst dort mit den Aussteller:innen direkt in Kontakt treten.

etc_logo
Logo_eSquirrel
Logo_FoxEducation
Logo_Virtual-Tour
EDTA_logo_sRGB_pos
Logo_ArchaeoNOW
Logo_Areeka
Logo_Artivive
Logo_chabaDoo
Logo_Courseticket
Logo_DCCS
Logo_eyeLearn
Logo_LearnMatch
Logo_Lernmax
Logo_Polycular
Logo_Quinn
Logo_SchuBu
Logo_Untis
Logo_Uugotit
StartupSalzburg_Logo_schwarz
FH_Salzburg_Logo_DE groß
uni-salzburg-logo
logo_accento
Logo_ph-salzburg

Eindrücke

Sei dabei!

Der EdTech Summit Austria ist für alle

  • Lehrkräfte, Schulleiter:innen und Hochschulvertreter:innen, die ihren Unterricht an den (Hoch-)Schulen mit digitalen Hilfsmitteln verbessern oder die Schulorganisation vereinfachen wollen.
  • Unternehmen, die Schulungen für Mitarbeiter:innen oder Kund:innen auf die nächste, digitale Stufe heben wollen.
  • Gründer:innen, die innovative, digitale Lösungen für die Problemstellungen in der Bildung haben.
  • Vetreter:innen aus der öffentlichen Verwaltung, die mithelfen wollen, digitale Lösungen in der Bildung zu etablieren.
  • Forschende, die die digitale Bildung weiterentwickeln wollen und deren Anwendung untersuchen.

Du fühlst dich angesprochen? Nur gemeinsam können wir der digitalen Bildung in Österreich einen Schub geben. Wenn du dabei mithelfen willst, freuen wir uns auf dein Kommen!

edtech-summit-jason-goodman-bzqU01v-G54-unsplash
© Jason Goodman/unsplash

So findest du zu uns!

Der Summit findet im WIFI Salzburg als auch online statt.

Teilnahme vor Ort

So kommst du zu uns:
WIFI Salzburg
Julius-Raab-Platz 2
5027 Salzburg

Das WIFI liegt zentral. Egal ob du mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Rad oder zu Fuß anreist, das WIFI ist bequem zu erreichen.

Anreise mit dem PKW: Du kannst in der WIFI Tiefgarage parken. und ist fußläufig vom Bahnhof in wenigen Minuten zu erreichen.
Anreise mit den Öffis: Zahlreiche Buslinien halten in der Nähe vom WIFI (zum Beispiel 1, 2, 3, 5, 6). Ausstiegsstelle Mirabellplatz. Auch vom Hauptbahnhof erreichst du das WIFI in nur wenigen Minuten zu Fuß.

Teilnahme online

Wir schicken dir kurz vor dem Summit den Link zum Stream zu.

Unsere Partner

landsbg2015_4c_300dpi
WKS_4C
wkoe_logo
Innovation_Salzburg_mit_Claim_black_quadratisch