EdTech Summit 2023
Foto: Innovation Salzburg/Benedikt Schemmer
EdTech Summit 2023
Foto: Innovation Salzburg/Benedikt Schemmer
EdTech Summit 2023
Foto: Innovation Salzburg/Benedikt Schemmer
EdTech Summit 2023
Foto: Innovation Salzburg/Benedikt Schemmer
EdTech Summit 2023
Foto: Innovation Salzburg/Benedikt Schemmer

EdTech Austria Summit 2024

Wie sieht die Bildung der Zukunft aus? Was haben wir schon gelernt, und wo müssen wir noch weiter forschen?

Lass uns das am EdTech Austria Summit 2024 gemeinsam herausfinden. Hier triffst du auf Expert:innen aus Forschung und Wirtschaft, EdTech-Entwickler:innen, Anwender:innen und ein interessiertes Publikum. Lass dich von ihnen inspirieren und lerne, wie du selbst die Zukunft der Bildung mitgestalten kannst.

 

Explore – Learn – Connect

Dienstag, 7. Mai 2024
Salzburg Congress | Salzburg

 

Programm

1. Obergeschoß

ab 09:00

Registrierung – Lernen wir uns kennen

Wir sorgen für Kaffee und Tee, ihr für gute Laune!

Karajan Saal

ab 10:00 Uhr

Auftakt – Let’s get started

Das EdTech Austria Team und unsere Partner:innen heißen euch willkommen!

1. Obergeschoß

ab 10:30 Uhr

Networking Area

  • 10:30 bis 15:30 Uhr
    European EdTech Alliance (EEA)
    Die diesjährige Networking-Area wird von der European EdTech Alliance (EEA) präsentiert und gestaltet.

    • In den letzten zehn Jahren ist die Verbreitung von Bildungstechnologien an Schulen stark angestiegen. Dennoch verfügen nur 7 % der EdTech-Produkte über belastbare Wirksamkeitsnachweise. Außerdem berücksichtigen lediglich 11 % der Entscheidungsträger im Bildungssektor derartige Belege bei ihren Kaufentscheidungen.
    • Deshalb steht dieses Jahr in der Networking-Area alles im Zeichen der Qualitätssicherung von EdTech. Ziel ist es, gemeinsam Herausforderungen, Hindernisse und Probleme zu identifizieren sowie mögliche Ansätze zur Vertrauensbildung und Evidenzschaffung zu diskutieren.Interessierte sind herzlich eingeladen, an einer der beiden Guided Networking Sessions – Gemeinsam stark: Vertrauen und Wirksamkeit in EdTech steigern teilzunehmen:
      1. • Session I von 11:05 bis 11:55 Uhr
      2. • Session II von 14:30 bis 15:30 Uhr

      Einfach vorbeikommen und mitmachen! Alternativ können Besucher:innen auch zu anderen Zeiten auf ein Plauscherl bei Kaffee und Kuchen vorbeischauen.

Karajan Saal

ab 10:30 Uhr

Programm

  • 10:30 bis 11:00 Uhr
    Keynote 1: Informelle Lernräume der Gaming-Kultur als Chance für unsere Bildungslandschaft

    • Natalie Denk, Leiterin des Zentrums für Angewandte Spieleforschung, Universität für Weiterbildung Krems
  • 11:10 bis 11:55 Uhr
    Panel 1: Playful Learning & EdTech
    Eigenschaften, Potentiale und Herausforderungen einer einzigartigen Synthese aus Spielen und Lernen

    • Jörg Hofstätter, ovos
    • Dennis Birkhölzer, Founders Foundation
    • Natalie Denk, Universität für Weiterbildung Krems
    • Sonja Polt, AT&S
    • Moderation: Ike Richson
  • 12:00 bis 12:45 Uhr
    Panel 2: Well-Being & EdTech
    Warum die Kombination aus digitalem Wohlbefinden und Bildung so viel mehr ist als ein Trend, und wir alle hier noch etwas lernen können

    • Sven Maikranz, Upstrive
    • Paul Freysinger, BJV
    • Stephanie Jakoubi, SBA Research
    • Klaus-Jürgen Spätauf, MSi Feuerbachstraße
    • Moderation: Ike Richson

DIGI PLAY DAYS
Workshop-Raum

ab 10:30 Uhr

Workshops (Ausgebucht!)

  • 10:30 bis 11:30 Uhr
    SchuBu: In drei Schritten zu einem spannenden, motivierenden und bereichernden Unterricht mit digitalen Lehr- und Lernstrecken

    • Die gesamte Schulwelt soll auf die „4 K’s“ der 21st Century Skills in der Klasse achten. Aber wie genau erweckt man Kreativität, Kommunikation, Kollaboration und Kritisches Denken im Unterricht „zum Leben“? Anhand von fertig aufgebauten Lern- und Lehrstrecken werden Schüler:innen intrinsisch motiviert an ein Thema herangeführt und zum selber Ausprobieren und freudvollen Erforschen gebracht. Lehrer:innen erhalten durch digitale Präsentationen Unterstützung bei der Nutzung der digitalen Endgeräte (digitale Whiteboards, Beamer) im Klassenzimmer und bleiben dennoch im Zentrum der Aufmerksamkeit. Schüler:innen können mit digitalen Interaktionen direkt mit ihren Geräten (Tablets, Notebooks) den Lernstoff erarbeiten. So entsteht ein vernetzter analoger-digitaler Unterricht. Spielerische Herausforderungen und spannende Fragestellungen helfen dabei, gemeinsam die Lerninhalte zu erarbeiten. Mithilfe von ganz konkreten Beispielen wird in diesem Workshop gezeigt, wie das 1-2-3 möglich ist.
      Zielgruppe: Schüler:innen (10 bis 15 Jahre) und Lehrer:innen der Sekundarstufe I
    • Ausgebucht!
  • 11:30 bis 12:30 Uhr
    Polycular: Museum of Fake (Prequel)

    • Die Spielenden besuchen das Museum of Fake, das in einer dystopischen Zukunft spielt, und lernen verschiedene historische und aktuelle Fakes kennen:
      1. • Beispiele für historische Fälschungen aus verschiedenen geografischen Räumen und mit unterschiedlichen Zielen („Clickbait“ vs. politisch): USA, UdSSR, Italien
      2. • Altbewährte Methoden der Bildmanipulation (auch bekannt als „cheapfakes“)
      3. • Neuartige Methoden zur Bildmanipulation und Verifizierung (“deepfakes”)
    • Lerne mit „Museum of Fake“ unsere Escape Fake App kennen und diskutiere mit uns über das Thema Desinformation und Fake News.
      Zielgruppe: Jugendliche (12 bis 18 Jahre), Mittelschule + Unter- und Oberstufe (und ihre Lehrkräfte und Workshopleiter:innen)
    • Ausgebucht!

Wolf-Dietrich Saal 1

ab 11:10 Uhr

Programm

  • 11:10 bis 11:40 Uhr
    Projektpräsentation EdTech Salzburg – Augmented Learning Lab

    • Vorstellung der Ergebnisse des WISS2025-Projekts „EdTech Salzburg – Augmented Learning Lab (ALL)“, in dem FH Salzburg, PH Salzburg und Universität Salzburg den Einsatz von Augmented und Virtual Reality im Schulunterricht erforschen. Im Projekt wird eine physische Landkarte Salzburgs von „Salzburg Begreifen“ mit interaktiven digitalen Inhalten erweitert, um den bestehenden Unterricht zu ergänzen. Evaluierungen des didaktischen Konzepts in Schulen zeigen die Potenziale von EdTech und des entwickelten didaktischen Konzepts.
  • 11:55 bis 12:40 Uhr
    Panel 3: Green Skills in der Ausbildung
    Warum die Ausbildung von heute schon genauso grün ist wie die Jobs von morgen und welche Rolle Technologie dabei spielt

    • Manfred Schweiger, BUZ – Digitales Lernen
    • Anna Gawin, Apprentigo
    • Susanne Vietz, Expertin Lehrlingsausbildung
    • Martina Plaschke, WKS – Lehre, Strategien und Initiativen
    • Moderation: Christoph Shawa

1. Obergeschoß

12:30 bis 13:45 Uhr

Mittagspause – Lasst es euch schmecken

Wir sorgen für die Verpflegung, ihr für gute Laune!

Karajan Saal

ab 13:45 Uhr

Programm

  • 13:45 bis 14:30 Uhr
    Panel 4: KI & Corporate Learning
    Erfahrungsberichte, Lessons Learned und Ausblicke in die Zukunft aus einem der vielversprechendsten Anwendungsfelder von KI

    • Paul Stanzenberger, teamazing
    • Thomas Layer-Wagner, Polycular
    • Arnold Putz, Captic
    • Bernd Simon, Knowledge Markets
    • Moderation: Ike Richson
  • 15:30 bis 16:00 Uhr
    Keynote 2: Hack the World a Better Place

    • Steffi Susser, Geschäftsführerin Hacker School Austria
  • 16:00 bis 17:15 Uhr
    Gütesiegel Lern-Apps Verleihung 2024

    • 43 Lern-Apps werden 2024 mit dem Gütesiegel Lern-Apps ausgezeichnet. Die Verleihung der Zertifikate findet erstmals im Rahmen des EdTech Summit statt und würdigt jene Lern-Apps, die das standardisierte Evaluationsverfahren erfolgreich durchlaufen haben. Seit seiner Einführung im Jahr 2021 dient das Gütesiegel als wichtige Orientierungshilfe für Lehrer/innen, Schüler/innen und Erziehungsberechtigte bei der Auswahl hochwertiger Lern-Apps. Die feierliche Vergabe der Zertifikate erfolgt durch das Bildungsministerium und den OeAD und erhöht die Gesamtzahl der zertifizierten Lern-Apps auf www.guetesiegel-lernapps.at auf über 100.

DIGI PLAY DAYS
Workshop-Raum

ab 13:30 Uhr

Workshops MINTality Stiftung (mit Anmeldung!)

  • 13:30 bis 14:20 Uhr
    Digitales Lernspiel Robitopia und das MINT-Selbstbewusstsein

    • Das kostenfreie MINT-Lernspiel Robitopia fördert das MINT-Selbstbewusstsein der Schüler:innen (3. bis 6. Schulstufe), indem sie mit Robi zu Fantasieplaneten reisen, MINT-Aufgaben lösen und auf Vorbilder der MINT-Berufswelt treffen. Im Rahmen des Workshops, der von der MINTality Stiftung angeboten wird, erfolgt eine interaktive Vorstellung des Lernspiels, praxisnahe Unterrichtsideen, Input zum Thema „Growth Mindset“, und die Möglichkeit zum Ausprobieren des Lernspiels.
    • Zielgruppe: Lehrende und Schulleitungen der Primar – und Sekundarstufe 1
    • Hier geht’s zur Anmeldung!
  • 14:30 bis 15:20 Uhr
    Digitales Lernspiel Robitopia und das MINT-Selbstbewusstsein

    • Das kostenfreie MINT-Lernspiel Robitopia fördert das MINT-Selbstbewusstsein der Schüler:innen (3. bis 6. Schulstufe), indem sie mit Robi zu Fantasieplaneten reisen, MINT-Aufgaben lösen und auf Vorbilder der MINT-Berufswelt treffen. Im Rahmen des Workshops, der von der MINTality Stiftung angeboten wird, erfolgt eine interaktive Vorstellung des Lernspiels, praxisnahe Unterrichtsideen, Input zum Thema „Growth Mindset“, und die Möglichkeit zum Ausprobieren des Lernspiels.
    • Zielgruppe: Lehrende und Schulleitungen der Primar – und Sekundarstufe 1
    • Hier geht’s zur Anmeldung!

Wolf-Dietrich Saal 1

ab 13:35 Uhr

Programm

  • 13:35 bis 14:20 Uhr
    Panel 5: Future Skills & Empowerment
    Welche Fähigkeiten fit für die Zukunft machen, und was das für die Aus- und Weiterbildung bedeutet

    • Petia Niederländer, OeNB
    • Laura Casanova, ADA Growth
    • Joe Pichlmayr, IKARUS
    • Sarah Schönbrodt, Universität Salzburg, KI macht Schule
    • Moderation: Anna Gawin, DaVinciLab

1. Obergeschoß

ab 17:15 Uhr

Ausklang

Drinks & Networking

Tech Tasting Area

ab 09:00 Uhr, 1. Obergeschoß

In der Tech Tasting Area stellen Entwickler:innen von EdTech Anwendungen sich und ihre Produkte vor. Das Areal lädt zum Ausprobieren und Spielen ein. Dabei kannst viele der Anwendungen selbst testen und so hautnah erleben.

Logo_MIT
Logo_Wunderbyte
Logo_Courseticket
Logo_Hublz
Logo_Lumivara
Logo-MEDIASQUAD
Logo_EdTechALL
Logo Salzburg begreifen
Logo Accento
Logo_CausaCreation
Logo_Interdiko
Logo-Hacker-School

Open House der DIGI PLAY DAYS

ab 09:00 Uhr, 1. Obergeschoß

Bei den DIGI PLAY DAYS gibt es einen offenen Aussteller:innen-Bereich („Open House“), bei dem Besucher:innen von Stand zu Stand verschiedene Unternehmen aus dem Bereich Game Based Learning kennenlernen können. Im Programm finden sich Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, die insbesondere für Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 5 bis 16 Jahre sowie für Pädagog:innen geeignet sind.

Logo_ACP_eduWERK
Logo_chabaDoo
Logo_DaVinciLab
Logo_eduactive
Logo_IFTE
Logo_MatheArena
Logo_MINTality
Logo_miranda
Logo_Polycular
Logo_Schubu
Logo_teamazing
Logo_uugotit
Logo-BreakITKids
Logo-PlanetPop

Anmeldung

Der EdTech Austria Summit Austria 2024 ist der Treffpunkt für alle, die sich für digitale Bildung interessieren. Egal, ob du EdTech-Gründer:in , Lehrer:in oder Schulleiter:in bist, an einer Hochschule arbeitest, in deinem Unternehmen die Weiterbildung verantwortest oder in der Bildungsforschung tätig bist – sei dabei am EdTech Summit und erforsche, lerne und vernetze dich!

 

Speaker:innen

Unsere Speaker:innen sind Pionier:innen und Expert:innen in ihren Gebieten, von der Entwicklung über die Anwendung von Bildungstechnologien bis hin zur Ausbildung der Lernenden und Lehrenden von morgen. Ihre gemeinsame Vision ist es, lebenslanges Lernen in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen für die unterschiedlichsten Zielgruppen möglichen zu machen. Sie entwickeln Strategien, Konzepte und Technologien für die digitale Transformation im Bildungswesen und engagieren sich dafür, dass Österreich im Bereich digitale Bildung eine Spitzenposition einehmen kann.

Die Profile unserer Speaker:innen werden in den nächsten Wochen laufend hinzugefügt.

Natalie-Denk
Foto: Konstantin Craus

Natalie Denk

Leiterin des Zentrums für Angewandte Spieleforschung, Universität für Weiterbildung Krems

Natalie ist Spieleforscherin und Medienpädagogin und verfolgt mit Leidenschaft das Ziel, Spiel und Spielkultur in die Bildungslandschaft zu bringen. Sie leitet seit 2019 das Zentrum für Angewandte Spieleforschung und ist dort auch als Studiengangsleitung des Weiterbildungsstudiums „Game Studies, Master of Arts (CE)“ sowie des Certificate Programs „Game based Education“ tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Game-based Education, Educational Game Design sowie der Auseinandersetzung mit Gender-Dimensionen der digitalen Spielkultur.

Steffi-Susser
Foto: Hacker School

Steffi Susser

Geschäftsführerin Hacker School Austria

Steffi ist leidenschaftliche ITlerin mit einer Mission: Junge Menschen für die kreative Welt der IT zu begeistern. Mit jahrelanger Erfahrung bringt sie Jugendlichen bei der Hacker School nicht nur das Programmieren bei, sondern weckt in ihnen die Begeisterung für digitale Bildung. Als Geschäftsführerin der Hacker School Austria treibt sie den internationalen Roll-Out der Non-Profit Organisation in Österreich voran, um noch mehr junge Menschen für IT zu begeistern. Ihre Vision? Jeder junge Mensch soll einmal programmiert haben, bevor er sich für einen Beruf entscheidet. Ein Fokus liegt dabei auf den Themen Diversität und Chancengleichheit – mit besonderen Angeboten speziell für Mädchen und sozio-ökonomisch benachteiligte Jugendliche.

Jörg-Hofstätter
Foto: Oliver Kartak

Jörg Hofstätter

Co-Owner und Managing Partner, ovos

Jörg studierte Architektur bei Zaha Hadid an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien. 2004 gründete er dann ovos und machte es mit seinen Partnern zu einem der führenden Anbieter für spielerische Wissensvermittlung in Europa. Bei ovos ist er verantwortlich für Strategie und Vertrieb. Seine Leidenschaften sind Online-Design und Lernapplikationen zu konzipieren. Er unterrichtet playful interface design an der Universität für Angewandte Kunst und ist in verschiedenen Beiräten zum Thema digitale Bildung aktiv. Er postet keine Photos von seinen drei Kindern in den sozialen Medien.

Petia-Niederländer
Foto: OenB

Petia Niederländer

Direktorin der Hauptabteilung Zahlungsverkehr, Risikoüberwachung und Finanzbildung, OeNB

Petia ist Direktorin für Zahlungsverkehr, Risikoüberwachung und Finanzbildung der Österreichischen Nationalbank (OeNB). Sie ist Mitglied des Market Infrastructure Board, Vorsitzende des nationalen Zahlungsverkehrskommittees und Mitglied des Aufsichtsrates des OeNPAY Innovationshubs. Sie ist bereits 15 Jahre im Bereich Zahlungsverkehr, Banken und Technologie tätig. Vor ihrer Tätigkeit in der OeNB war sie in unterschiedlichen Führungspositionen ein einer der größten Retailbanken in Österreich tätig. Sie war auch im Vorstand der EBA Clearing und in nationalen und internationalen Zahlungsverkehrsgremien vertreten.
Susanne-Vietz
Foto: Marie Bleyer

Susanne Vietz

Expertin für altersgerechte Lehrlingsausbildung, Susanne Vietz e.U.

Susanne ist psychologischer Coach, Generationenübersetzerin und Trainerin. Ihre Schwerpunkte sind Generationenkonflikte und Persönlichkeitsentwicklung. Susanne kennt die Vorurteile und die damit verbundenen Konflikte zwischen Lehrlingen und Ausbilder:innen wie Ihre Westentasche. Ihre Mission ist es, Lehrbetriebe bei der Umsetzung einer altersgerechten Lehrlingsausbildung zu unterstützen. Weg von der rein fachlichen Ausbildung – hin zu einer Ausbildung aus der sich wahre Persönlichkeiten entwickeln dürfen.

Dennis-Birkhölzer
Foto Nils Lohmann/Founders Foundation

Dennis Birkhölzer

Program Manager EdTech Next, Founders Foundation

Dennis ist Program Manager bei EdTech Next bei der Founders Foundation, einer gemeinnützigen Organisation der Bertelsmann Stiftung. Mit EdTech Next bauen Dennis und sein Team ein Ökosystem für Bildungs-Start-ups mit Unternehmen, Investor:innen, Schulen und Universitäten und Politiker:innen auf. Er ist Ansprechpartner für alle Wachstumsthemen in Start-ups.

Anna-Gawin
Foto: privat

Anna Gawin

Co-Founder und CEO, DaVinciLab GmbH

Anna, eine EdTech-Unternehmerin und Bildungsexpertin, leitet DaVinciLab und Apprentigo mit dem Ziel, junge Menschen zu Gestalter:innen moderner Technologien zu befähigen. Anna setzt sie sich speziell für die Förderung von jungen Frauen und Mädchen im MINT-Bereich ein.

Paul-Stanzenberger
Foto: Akos Burg

Paul Stanzenberger

Co-founder und CEO, teamazing

Paul hat die geänderten Rahmenbedingungen in der Arbeitswelt bereits 2014 antizipiert und Teambuilding in einem preisgekrönten Pivot digitalisiert: Über 1.500 Unternehmen weltweit – darunter Google, Microsoft und TikTok – vertrauen teamazing, das unterdessen die Personalentwicklung mit KI-Analysen revolutioniert.

Sven-Maikranz
Foto: privat

Sven Maikranz

Gründer und CEO, Upstrive

Sven ist Gründer und CEO von Upstrive, das ein System für Schulen und Eltern entwickelt hat um Wellbeing und mentale Stärke zu messen und verbessern. Ziel von Upstrive ist es mentale Gesundheit zum integralen Bestandteil des Schulsystems zu machen. Sven hat langjährige Management Erfahrung und ist Experte darin, wie man Denken und Handeln nachhaltig positiv beeinflusst.

Martina-Plaschke
Foto: WKS/Schatzl

Martina Plaschke

Bereichsleiterin Lehre – Strategie und Initiativen, WKS

Martina leitet seit September 2024 in der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) den Bereich Lehre – Strategie und Initiativen. Nach 12 Jahren Referatsleitung des Lehrvertrags- und Lehrabschlusswesens in der Lehrlingsstelle, liegt der Fokus der Lehrlingsexpertin nun in der Stärkung der Lehre durch Erhöhung der Sichtbarkeit und des Stellenwertes der dualen Ausbildung im Bundesland Salzburg.

Laura-Casanova
Foto: Philipp Lipiarski

Laura Casanova

Head of Content and Customer Success, Ada Growth

Laura ist Juristin und Kommunikationsexpertin in den Bereichen Chancengerechtigkeit und Female Empowerment. Als Head of Content und Customer Success ist sie für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lerninhalte in der Ada App von Ada Growth verantwortlich. Ada Growth ist eine SaaS B2B EdTech Lösung, die eine Mentorin in der Tasche jeder Frau bietet und Stärken von weiblichen Talenten sichtbar macht. Neben ihrer demokratiepolitischen Vermittlungsarbeit im Parlament war sie unter anderem beim waff für die Ausbildungsinitiative Frauen in Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Technik im Einsatz und hat bei der denkstatt als Legal Consultant Erfahrungen im Bereich der holistischen Nachhaltigkeit und Regulatorik gesammelt.
Joe-Pichlmayr
Foto: IKARUS

Joe Pichlmayr

CEO, IKARUS und Mentor der Austria Cyber Security Challenge

Als Joe 1993 bei IKARUS begann, steckte das Thema Computerviren noch in den Kinderschuhen. Doch angesichts der immer neuen Viren und Angriffe, entwickelte er schon bald das Anliegen, schützendes Wissen für alle zugänglich zu machen. Dieses Ziel verfolgt Joe, mittlerweile CEO bei IKARUS, auch als Vorstandsmitglied der Cyber Security Austria und der Digital.City.Wien. Als Mentor der European and Austria Cyber Security Challenge weiß er, es braucht Ausbildungsinfrastruktur und Anreize für junge Menschen, die herausfordernde Ausbildung zum/zur Cyber Security-Expert:in anzutreten.
Manfred-Schweiger
Foto: privat

Manfred Schweiger

Projektmanager Digitales Lernen, BUZ

Manfred ist Projektleiter im Bereich Digitales Lernen am Burgenländischen Schulungszentrum (BUZ) Neutal. Seit Mai 2022 leitet er das innovative Projekt „Digitale Lernbegleitung“, das speziell für die Lehrberufe in Elektro- und Metalltechnik entwickelt wurde. Mit der Einführung der LernApps KnowYourScore #metal und KnowYourScore #electric trägt er maßgeblich zur digitalen Bildung von Lehrlingen bei. Sein Ansatz, durch regelmäßiges Feedback und motivierende Wettbewerbe die Lernapp-Nutzung zu steigern, hat die Lernkultur nachhaltig geprägt.

Sonja-Polt
Foto: AT&S

Sonja Polt

Senior Global Talent Management Specialist, AT&S

Als Senior Global Talent Management Specialist bei AT&S in Leoben, ist Sonja zuständig für das Globale Talent Management mit Focus auf Nachfolgerplanung und Entwicklung von Talenten. Vor ihrem Einstieg bei AT&S im Jahr 2021, war Sonja 17 Jahre in der Gaming Industrie tätig im Bereich HR und Talent Management. Ihr Ziel ist es, Führungskräfte und Talente als Grundbaustein für eine positive Unternehmenskultur auszubilden und zu entwickeln.

Thomas-Layer-Wagner
Foto: Marco Riebler

Thomas Layer-Wagner

CEO, Polycular

Thomas ist leidenschaftlicher Designer und Entwickler immersiver Lernerfahrungen. Zusammen mit seinem Team bei Polycular hat er sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe von AR- und VR-Technologien Spiele zu entwickeln, die lehrreich, fesselnd und inspirierend zugleich sind. Dabei verwandelt das Studio mit Escape XR jeden Büro- oder Klassenraum im Handumdrehen in einen Lern-Escape-Raum. So haben sie nicht nur Escape Fake, ein Spiel zur Bekämpfung von Desinformation, entwickelten, sondern mit eduXscape auch ein Multiplayer-XR-Erlebnis für die Teamentwicklung.

Stephanie-Jakoubi
Foto: Niklas Schnaubelt

Stephanie Jakoubi

Teil der Geschäftsleitung & Teamlead Strategic Partner Management & Communication, SBA Research

Stephanie ist Mitglied der Geschäftsleitung von SBA Research und Leiterin des Bereichs Strategisches Partnerschaftsmanagement und Kommunikation. Sie entwickelte sich von der IT-Softwareentwicklerin zur Projektleiterin und arbeitet eng mit Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Industrie, Forschung und Fördereinrichtungen zusammen. Stephanie engagiert sich sehr für die Förderung von Frauen in der IT- und Sicherheitsbranche. Sie ist Gründungsmitglied verschiedener Verbände und weiblicher IT-Netzwerke, u.a. als Programm-Managerin von sheDigital und im CSA-Hackerinnen-Team. Zusätzlich bringt sie ihre Expertise als Vorstandsmitglied in verschiedene Organisationen wie das KSÖ Kompetenzzentrum sicheres Österreich und den Bildungsserver Wien ein.

Paul-Freysinger
Foto: BJV

Paul Freysinger

Vorstand, Bundesjugendvertretung

Paul ist Vorstandsmitglied der Bundesjugendvertretung (BJV), Student und war Mitinitiator des Mental Health Jugendvolksbegehrens. In der BJV setzt er sich unter anderem für die mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen ein und kann als Digital Native Einblicke in das „Digitale Wohlbefinden“ seiner Generation geben.

Bernd-Simon
Foto: Chaluk | www.chaluk.com

Bernd Simon

Mitgründer und Geschäftsführer, eduactive

Bernd ist Mitgründer und Geschäftsführer von eduactive. In Kooperation mit renommierten Verlagen und Autor:innen bietet eduactive über 15.000 interaktive Lernhilfen und Übungsmaterialien zu 1.800 Themen an. Interesse an einer Kooperation? Bernd ist euer Ansprechpartner.

Klaus-Juergen-Spaetauf
Foto: M. Krennbauer

Klaus-Jürgen Spätauf

Lehrer und Mentor, MSi Feuerbachstraße

Seit 2006 unterrichtet Klaus-Jürgen an der MSi Feuerbachstraße in Wien und ist der Projektleiter der 16 iPad-Klassen. Seit dem Wintersemester 2021 absolviert Klaus-Jürgen einen Masterlehrgang an der PH Niederösterreich zum Thema Schulmanagement. Als APLS (Apple Professional Learning Specialist) und ADE (Apple Distinguished Educator) hält er Schulungen zum Thema digitaler Unterricht in ganz Österreich, arbeitet an digitalen Projekten mit und betreut Lehramtsstudierende als Mentor in deren Praktika.

Sarah-Schoenbrodt
Foto: privat

Sarah Schönbrodt

Assistenzprofessorin, PLUS und Geschäftführerin, KI macht Schule

Sarah ist Assistenzprofessorin an der PLUS (Forschungsschwerpunkt: KI-Bildung) und Geschäftsführerin von KI macht Schule. Sie leitet Schüler:innenkurse und Lehrkräftefortbildungen und entwickelt Lehr-Lernmaterial zu KI und Data Science, das Lehrkräften auf einer Unterrichtsplattform zur Verfügung steht.

Arnold-Putz
Foto: Arnold Putz

Arnold Putz

CTO, Captic

Arnold ist ein leidenschaftlicher und engagierter CTO von Captic und ein anerkannter Experte im Bereich WebXR. Mit seiner umfangreichen Erfahrung und seinem tiefgreifenden Fachwissen ist er ein gefragter Berater für renommierte Unternehmen weltweit. Arnold ist stets bestrebt, die Grenzen der Technologie zu erweitern und Captics Entwicklungen voranzutreiben. In seiner Freizeit genießt er es, Zeit mit seiner Familie zu verbringen und neue Kulturen zu entdecken.

Partner

DPD_Keyvisual
Logo_Gütesiegel_Lern-Apps_RGB_kompakt

Finanzierungspartner

BMAW_Logo
landsbg2015_4c_300dpi
WKS_4C
wkoe_logo
Innovation_Salzburg_mit_Claim_black_quadratisch

Eindrücke

Alle Fotos: (c) Innovation Salzburg/Benedikt Schemmer